TV Studio und Medienzentrum

Es gibt zahllose Fernsehsender.
Die meisten Sender sind Teil der systemischen "Qualitätsmedien", deren wahrer Auftrag die "Unter-Haltung" der Massen mit den bekannten Werkzeugen der Psychologie ist. "Brot und Spiele" ist hier und auch heute geübte Realität.
Dann gibt es zahlreiche "alternative" Medien, die meist im Interneut zu finden sind. Sie klären in allen erdenklichen Facetten über die Missstände der Welt auf. Sie zeigen auch auf, wie die Konsumenten der sog. "Qualitätsmedien" auf immer dreistere Weise belogen werden. So dreist, dass es den Konsumenten der "Alternativmedien" und auch den Massen auffallen sollte und soll.
Sie alle haben gemeinsam, dass sie keine oder kaum tatsächliche Alternativen zu all dem Irrsinn liefern. Die sog. "Qualitätsmedien" wollen dies gar nicht und ihre intellektuellen Prostituierten dürfen es auch nicht, sonst sind sie ihren Job los.
Die, welche in den "Alternativmedien" auftreten, haben zumeist auch keine Lösungen für die kollektiven Probleme und so wird dort fleißig angeklagt und auf die gewettert, die immer noch Verantwortung für die Ausgestaltung der kollektiven Systemstrukturen übernehmen.

Wir wollen uns davon lösen und nicht nur die Problemstellung bewusst machen, wir wollen Lösungen liefern und die Auswirkung der Lösung auf Mensch, Gemeinschaft und Umwelt aufzeigen. Wir haben diese Lösungen in allen Bereichen des Lebens rechtlich ausgestaltet, bereits seit Jahren praktisch umgesetzt, auf Funktionalität erprobt und zu großen Teilen auch gerichtlich auf Legalität prüfen lassen. Wir wissen also wovon wir reden.
Damit unterscheiden wir uns von allem bisher Bekannten. Nun gilt es, die Strukturen in größerem Maße bekannt zu machen und die Aktivitäten auzuweiten.

Um dieses Projekt umzusetzen, ist die Schaffung eines eigenen Fernsehsenders mit einem gut eingerichteten Studio und allen weiteren dafür erforderlichen Strukturen geboten.
Dieses professionelle Studio wird nicht nur Unser Format anbieten, sondern auch von Anderen angemietet werden können und so eine Grundlage für hochwertige Öffentlichkeitsarbeit bieten. Gut geeignete Räumlichkeiten sind bereits vorhanden.

Es ist nun Aufgabe der Reichsbank, mithilfe von Ihren Kapitalüberlassungen oder von Beteiligungsdarlehen die Einrichtung zu finanzieren, die Öffentlichkeitsarbeit anzuschieben und das Projekt über die ersten Monate hinweg bis zur Eigenwirtschaftlichkeit zu führen. So kann das Projekt neben der evolutionären Aufgabe auch Renditen erwirtschaften. An den Erträgen sind sie mit Ihrer zweckgebundenen Kapitalüberlassung (ein sog. "Partiarisches Darlehen") entsprechend der Vertragsbedingungen beteiligt.

Im Gegensatz zu bankenüblichen Anlageprodukten fördern sie hier nicht zweifelhafte Industriezweige wie Rüstungs-, Pharma,- und Überwachungstechnologie, sie fördern bei uns nur gemeinwohlförderliche regionale Projekte die uns allen dienen.



"So viel hat der Mensch vom Wissen, wie er in die Tat umsetzt"