Was kostet eine Unternehmensgründung?

Die einfache Firmengründung eines Einzelunternehmers ohne Angestellte kostet im Basistarif 777,- €uro oder E-Mark.

Bei Einzelunternehmen mit Angestellten, sowie bei Personengesellschaften (GbR oder OHG), ergibt sich der Gründungspreis (inklusive Firmenregisterauszug, Firmenpapieren usw.) aus der Größe des Unternehmens und Anzahl der Angestellten. Auch die Rechtsform und der damit verbundene Aufwand ist dabei erheblich.

Zusätzlich zur Gründungsgebühr ist folgendes zu beachten:

Um als KRD-Unternehmer direkt in die Strukturen des Königreiches Deutschland einzusteigen, werden mit der Firmengründung zusätzlich ein Euro-Sparbuch (kein SEPA-fähiges Konto) und ein EZA-Konto (für den elektronischen Zahlungsausgleich in E-Mark) bei der Königlichen Reichsbank für den Unternehmer eröffnet. Hierbei zahlt der neue KRD-Unternehmer zunächst 200,- €uro als Ersteinzahlungsbetrag in das Euro-Sparbuch ein. Um sich auch mit dem elektronischen Zahlungsausgleich in E-Mark vertraut zu machen, tauscht der neue KRD-Unternehmer von diesen 200,- €uro über sein EZA-Konto 100,- €uro in E-Mark um.

Zuletzt aktualisiert am 16.05.2019 von Manuel Kracht.

Zurück